Letztes Wochenende hat sich der Zündfunke der XL aus dem Herbst-, Frühlings- und Winterschlaf  zurückgemeldet. Ursache war wohl der Unterbrecherkontakt. Nachdem der Funke also wieder da war habe ich direkt noch einen 26er Keihin Vergaser von eBay verbaut, der wundersamerweise auf Anhieb lief.

Heute wurde dann ein Bleigelakku von Pollin geliefert und verbaut und nach einer kurzen, zufriedenstellenden Runde zum Aufwärmen ein Ölwechsel durchgeführt.  Im Zuge dessen habe ich auch gleich noch den Zentrifugalölfilter gereinigt.

km-Stand: 9300.

Eine Frage an die Elektrik-Profis: Ladespannung ohne angeklemmte Batterie bei hoher Drehzahl und ohne angeschaltete Verbraucher: 20V. Mit angeklemmter Batterie immer noch über 8V! Ist das nicht etwas zu viel für ein 6V System? Einen Spannungsregler, der defekt sein könnte, finde ich nirgends. Mein Schaltplan hat leider ein riesiges Loch, da er mit Fahrerhandbuch direkt neben einer (nicht Bleigel!)Batterie aufbewahrt wurde und Säure drübergelaufen ist… Die Schaltpläne von CB125, SL125 und XL125S, die ich noch habe passen leider nicht.