Auf der Tour nach Stuttgart hatte die Vespa ja bekanntlich einen Kolbenstecker. Also habe ich ihr jetzt einen neuen Zylindersatz gegönnt. Wieder das gleiche Modell. Der D.R. 75ccm Rennzylinder hatte sich ja schließlich über fünf Jahre lang bewährt.
Die Freude währte diesmal allerdings nur kurz. Schon nach ca. 30km, als ich gerade noch am einfahren war, musste ich wieder die gleiche Panne diagnostizieren.
Nicht schön.

Jetzt überlege ich woran es gelegen haben könnte…

Momentan sind folgende Möglichkeiten meine Favoriten in der Ursachenforschung:
– Kanten im Zylinder nicht entgratet
– Ablagerungen in der Vergaserbedüsung und deshalb Gemisch zu mager
– Zündkerze zu heiß
– Fremdluft