Das Sommerloch ist vorbei!

Seit Mitte Juni habe ich das schöne Wetter für muskelbetriebene Aktivitäten genutzt, die motorbetriebenen Zweiräder wurden nur minimal berücksichtigt.

Wenn man bedenkt, dass zu dieser Zeit die heimischen, kurvigen Landstraßen von den umliegenden PS-Dilettanten überschwemmt werden, auch eine gesündere Alternative 🙂

Nun denn, weiter geht es mit dem Projekt,  jetzt ist wieder ein viertel Jahr vergangen in dem nicht viel passiert ist!

Sitzbank:

Holzbrett als Grundlage, Schaumstoff (Matratze) und Kunstlederbezug – fertig!

1. Schritt:  Brett von unten anzeichnen und aussägen.
2. Schritt: Schaumstoff schneiden (alte Matratze oder Isomatten)
3. Schritt: Bezug nähen, drüber und antackern.

Soweit der Plan, allerdings ergaben sich paar Komplikationen:

Wie mache ich die Grundplatte fest? – Lösung hinten einhaken und vorne festschrauben!

 

Anstehende Tätigkeiten bevor die große Kälte kommt und die Motivation vertreibt!

Motor einbauen und zum laufen bringen!

 

Hierfür wird der bereits auf Tauglichkeit getestete Motor von der  SR500 Racer gespendet, die  wiederum erhält einen neuen Motor zum testen!