Der Rahmen wurde vom Meister in Sekundenbruchteilen von der verkorksten Ölablassschraube befreit – mit einem Hammerschlag! Wieder in der Werkstatt angekommen ging es weiter mit dem Anschleifen des Rahmens, schleifen hier in der Ecke, schleifen da in der Ecke, ….

Das Lackieren des Rahmens habe ich nach einem missglückten Streich-, Rollversuch erst mal auf das Frühjahr verschoben – das Ergebnis sieht richtig übel aus, ich war den Tränen nahe!

Zwischendurch mal zur Ablenkung paar andere Teile in die Hand genommen, geputzt und untypischerweise poliert – wird ein paar Chromstellen an dem Chopper geben!

Irgendwann ist mir mal aufgefallen, dass der Umwandler den Chrom angreift, zwar nur ein bisschen, aber vielleicht genug um eine ordentliche Haftung für den Lack zu erreichen. Testobjekt hierfür ist der Fussrastenträger, der wurde mehrmals mit Rostumwandler eingepinselt und anschließend mit Hammerschlaglack angepinselt!

Teile in Arbeit:

  • Rahmen
  • XS-Schwinge

Teile einbaufertig:

  • Hinterradfelge ist schwarz gestrichen
  • Federbeine aufpoliert
  • untere Gabelbrücke
  • Fussrastenträger

Werde mich wohl erst jetzt erst mal dem Motor widmen.