Nach der neuen Lackierung dem neuen Anstrich folgten nun Tuningmaßnahmen an Chassis und Karosserie.
Ziel war es die Karre deutlich tiefer zu legen und nebenbei durch großzügiges Drehmeln zu einer Gewichtseinsparung zu kommen.
Ich finde jetzt sieht das Teil schon mal ganz gut aus und auch die erste Testfahrt verlief ohne Probleme. Jetzt muss sich mein Ferrari powered by Honda nur noch gegen Berts Schlitten am Wochenende beweisen.

Tiefer geht’s nicht:
[inspic=208,,,0]
Drehmeln macht Spass:
[inspic=206,,,0]
Abgespeckt. Weg mit dem überflüssigem Gewicht:
[inspic=207,,,0]