Der MPX EasyStar eignet sich hervorragend für Anfänger, er verzeiht alles, ein unmittelbarer Totalschaden ist fast undenkbar, die Ersatzteile sind nicht teuer (falls nicht mehr zu flicken) – Da man diese Möglichkeiten nutzt und der Flieger auch mal härter landet, kann man bei den häufigen Instandsetzungen gleich paar sinnvolle Veränderungen miterledigen.

  • Flügelspitzen einfärben – zum besseren erkennen der Lage
  • Magnete zum verbinden der Flügel – „Verschluss“ leiert schnell aus
  • Kabinenhaube sichern

[mygal=2008-02-01_flieger_mpxmod1]

Viele hilfreiche Tipps und Interessantes über den Multiplex EasyStar gibt es auf der Easy-Star-Fan-Page

Defekte bis heute:

  • Flügelspitzen gebrochen – UHU-por
  • Nase gestaucht – Gegengewalt
  • Nase gerissen, zertrümmert – UHU-por
  • Empfänger Quarz defekt (durch Aufschlag) – Ersatzteil
  • Weggeflogen – wiedergefunden 1,5km ein Piepen aus dem Baum