SR500 2J4 Chopper Projekt2013 #6 – gestrichen (Buldern)

2013-03 SR 2J4 Chopper top

Hartes Projekt, einfach zu viele andere Dinge um mich herum für die ich mehr Interesse entwickeln will, als für die Fertigstellung des 2J4 Choppers!

2013-03 SR 2J4 Chopper

Jeder Rückschlag, bzw. jedes Hindernis wird von meinem Inneren genutzt das Projekt aufgeben zu wollen, allerdings arbeitet mein noch innerers Innen gleichzeitig daran diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen und so kommt es ständig zu einem auf und ab der Motivation sowie des Fortschrittes!

Zumindest hat es schon mal für zwei Runden durch den Garten gerreicht! Und ganz wichtig – One kick only!!

2013-03 SR 2J4 Chopper 2

Was fehlt noch? Mal gedanklich die Funktions-Checkliste durchgehen, von vorne nach hinten

  • Zündspulenhalter nachbessern
  • Benzinhahn ordentlich verlegen
  • Verkabelung zusammenführen und ordnen
  • Bremslicht und Killschalter integrieren

nachrangig für Zulassung/TüV

  • Auspuff tauschen – zu laut
  • Tacho
  • XXX (was man so üblicherweise alles übersieht)
  • Griffe
  • Spiegel
  • LED Blinkerbirnen

 

Memo: Smart – weiterer Turboausfall, zu früh gefreut 🙁

Memo: Diätziel 2013 erreicht – RIP

  1. Januar BSA WM20
  2. Februar Yamaha SR500 48T
  3. März Honda VT600 Shadow

 

 

Drink & Drive #5

Zum ersten mal wurde der HWP-Slotcar-Championship in kleinerem Maßstab und mit Hilfsmagneten ausgetragen, was natürlich eine deutlich rasantere Fahrgeschwindigkeit zur Folge hatte. Gleichzeitig viel die Nettofahrzeit pro Alkohol-Promille und Person bei 25 Runden pro Turn deutlich länger, und das Endergebnis zwischen allen 10 Fahrern deutlich spannender aus, als erwartet.

Überraschender Weise konnte letztendlich Herr Trölf, dank eines Rekordlaufes von 3:07, seine Siegesserie knapp vor Mr. Orangutanandi erneut aufrecht erhalten. Seine Hoheit König Bert I. schaffte es mit 29:55 noch knapp unter die 30-Minuten-Marke und somit auf den 3. Platz.

Für’s Protokoll:
Durchschnittliche Gesamt-Fahrzeit pro Person: ca. 30 Minuten = ca. 180 Runden p.P.
Gefahren wurden pro Duell 25 Runden auf jeder Spur.

Hat wieder viel Spaß gemacht! Danke Euch! 🙂

SR500 Cafe Racer 2J4 #7

2013-03 SR500CR

Die SR500 CR war ja schnell wieder zusammengebaut, anderer Motor rein, offene Lunge und präventiv eine 330´er Düse verbaut, damit es nicht zur Spritstau kommt.

Eine erste Testfahrt wurde noch im Jahr 2012 absolviert, bei eiskalten Minusgraden mit unangebrachter Kleidung.
Aber die ganze Teststrecke von 2000m (2km) hatte schon ausgereicht um die Bedüsung als stark überdimensioniert einstufen zu können.

SR500 abgestellt und vergessen!

Letzte Woche, zweistellige, postive Temperaturwerte und trocken – SR500 fit machen, vor dem ersten Start noch die Bedüsung auf 310 runtergeschraubt – gefühlter „one kick only“ (mindestens fünf waren es sicher) und ab auf die Straße.

Einen Tipp, aus der zeitnahen Erfahrung von Herrn Trölf noch beherzigt – LUFTDRUCK checken!!!

Perfekte Einstellung, phänomenaler Sound beim ein- und ausatmen, Sitzposition, gefühlte Geschwindigkeit und Beschleunigung (Tacho defekt), …

ich liebe diese SR500

Smart Turbolader – Luftfilter

Der Turbolader RESET hat ungefähr 250km gehalten, danach ca. 50km, 20km, 100km und damit es nicht so weiter geht hab ich mal nachgedacht um eine Lösung zu finden.

Nach viel Grübelei über Haarrisse und sonstigte defekte Hardware kam mir die Idee mit der Luft!

Der Turbolader braucht Luft, die bekommt er aus dem Luftfilter, der Luftfilter wurde seit den letzten 60tkm bestimmt nicht ausgetauscht.

Also Luftfilter tauschen, kann nicht schaden und für 10€ auch keine Fehlinvestition.

Bis jetzt hab ich schon (wieder) 600 km mit Turbopower rumgebracht – würde fast die Behauptung aufstellen, dass es der Luftfilter war!

Bremsenwechsel bei KM 169tkm , die Scheiben habe ich erst mal nicht getauscht, da mir hierzu zwei Spezialwerkzeuge fehlten und bei der Kälte hatte ich keinen Bock auf Gefummel. Die Scheiben wechsel ich dann beim nächsten mal 🙂