Der Zündzeitpunkt ist bei den Zweitaktern ein wichtiges Kriterium. Ohne das die Zündung richtig eingestellt ist, nüzt es auch nichts mit verschiedenen Hauptdüsen oder ähnlichem zu experimentieren. Der Zündzeitpunkt sollte ungefähr alle 8000 Kilometer überprüft werden. Hier zwei Links, auf deren Seiten das Einstellen sehr schön erklärt ist: Dr. Worbel alter Roller Prüflampe zum Bestimmung des Öffnungszeitpunktes: Man nehme eine 4,5 volt Flachbatterie und gebe auf eine der Laschen einen Tropfen Elektroniklot. Dann eine 3,5 volt / 0,3 amp. Birne mit dem Mittelkontakt auf den Lötpunkt der Lasche setzten, Feuerzeug drunterhalten und fertig. Nun ein Stück Kabel um das Birnengewinde wickeln und Isoband drum. Der Durchgangsprüfer ist fertig. Wenn die eine Lasche der Batt. nun auf Motormasse liegt, das kabel von der Birne an den Stecker,der zur Zündspule geht befestigt ist, leuchtet die Birne hell wenn die kontakte geschlossen sind. Beim öffnen der Kontakte geht die Spannung dann durch die Erregerspule und die Birne wird dunkler.