Bereits zum zweiten Mal besuchte ich mit der Elmar Heuer Trialschule das über 400ha große Pascuet Offroad Center in den Pyrenäen.
Ich hoffte es würde genau so gut wie letztes Jahr, doch es wurde sogar noch besser.

Zusammen mit Griesgram999, MaHofmann, VJStephan, Systemstig und Hr. Crosser ging es für die Trial-Woche zuerst per Luftpost nach Barcelona und von dort per Mietwagen gen Pyrenäen.
Dort erwartete uns bereits Elmar Heuer mit seinem Trainerteam Manu, Hans und Kurt und weiteren Teilnehmern aus der ganzen Republik. Eine Gruppe Jugendlicher, von denen die wenigsten einen Motorradführerschein, dafür aber den ein oder anderen Europameister-Titel besaßen, waren außerdem zum Training mit dem Chef des Hauses, dem ehemaligen Europameister, Trial der Nationen Gewinner und Guinnes Weltrekrdhalter Jordi Pascuet angereist.

Schon die ersten Fahrzeuge in Spanien, unsere Mietwagen, besaßen einen gewissen Spassfaktor:

Die Fahrzeuge für #pyrtrial hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt.

Die Fahrzeuge für #pyrtrial hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt.


Unsere Bloggersuite:

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-014


Blick aus unserer Unterkunft im Pascuet Offroad Center

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-024


Unsere Trainer und Tourguides Manu und Hans. Ein super Team und grandiose Trainer.

Team Gröb

Ob herüben oder drüben, mit Gröbs kannst super Trailfahrn üben.


Zu Beginn der Woche legte Hans den Fokus mehr auf Sektionstrainings…

Nicht lange sabbeln, auf zum krabbeln.

Nicht lange sabbeln, auf zum krabbeln.


…später dann mehr und mehr auf Wander-Ausflüge.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-082


Ein besonderes Highlite war die Fahrt durch das „Dead Horse Valley“, wie Harold das Flußbett spontan taufte. Große Steine und tiefe Pfützen sorgten bei der gesamten Truppe für reichlich Transpiration. Am Ende des Tals, als wir dachten es wäre geschafft, dann die Überraschung, als der Trainer verlautbarte: „Dös is übrigens a Sackgasse … also ned für mi, aber für eich scho.“


Den Einstig in das Tal markiert ein Pferdeschädel. Daher die spontane Namensgebung.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-070


Die einen machen gemütlich Mittagspause auf dem Balkon, andere liegen wie erschossen vor dem Kamin und sammeln Energie für den Mittag.


Sektionstraining in der „Roten Hölle“


Chefköchin Manu (hach, wie ich das lecker Essen vermisse) und Hilfsumrührer Trölf.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-021


Sektionstraining „Wenden am Hang“.


Manch einem qualmt der Schädel von so viel Training.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-058


Andere gönnen sich eine Rast in horizontaler Lage.

pyrtrial-2


Sattel hin oder her, manchmal muss man einfach im Sitzen fahren um Beine und Nacken zu entspannen.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-074


Trainer Hans bei der Arbeit.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-075


Die liebe Christl. Letztes Jahr die ersten zaghaften Annäherungsversuche an das motorisierte Zweirad und kaum 12 Monate später zeigt sie manchen Kerlen wo der Hammer hängt. Chapeau!

pyrtrial-3


Das Geisterdorf Sauvanya. Besichtigung inklusive einer sehr schreckhaften Begegnung mit einem griesgrämigen Geist.


Abschieds-Schmatzer für Werner. Auch hier zeigt sich der Vorteil einen Schutzhelm zu tragen.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-033


Abschlussgrillen im Kamin.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-012


Kaputt und glücklich geht es nach einer Woche Offroad-Abenteuer zurück in die Heimat.

2016-offroadwandern-pyrenaeen-montesa-037


 

Speziellen Dank an:

Manu für die köstliche Verpflegung,
Team Gröb für die perfekten Touren und Trainings
Elmar Heuer für die Organisation und Moppeds

Bis 2017! Ich freu mich schon 🙂

Links:

Bericht von Clemens Gleich auf heise.de 

Elmar Heuer Trialschule

Pascuet Offroad Center

Video vom Pascuet Offroad Center

BMW HPr OffRoad with friends at Pascuet OffRoad Center (Video)

Bildergalerie Trialwandern in den Pyrenäen 2015

Trialwandern in den Pyrenäen 2015 (video)

#pyrTRIAL auf Twitter

Fotos:

Herr Trölf, Stephan Fritsch, Clemens Gleich