Die ersten praktischen Modifikationen an der CRF250L stehen ganz im Dienste der besseren Handarbeit beim Enduro-Fahren. Und der Optik.

Neuer Schlauch

Die erste Schraub-Aktion fand nicht ganz freiwillig statt. Ein Plattfuß verlangte nach Aufmerksamkeit.

 

Immerhin hat sich dadurch geklärt, dass die Reifen bei der CRF im Vergleich zur Africa Twin recht einfach mit Montiereisen zu wechseln sind.
Gut zu wissen, für die nächste Tour.


Kurze Hebel

Die erste Tuning-Maßnahme betraf die Brems- und Kupplungshebel.

 

Warum 3-Finger Hebel?

Der Gebrauch der Kupplung hat beim Endurofahren einen weitaus höheren Nutzen, als nur zum Anfahren und dem Gangwechsel. Man benötigt die Kupplung vielmehr auch zur Stabilisierung beim langsam Fahren, beim überwinden von Hindernissen, zum heraus beschleunigen bei Kurven auf losem Untergrund um im höheren Gang mehr Traktion zu erreichen oder um bei Sprüngen mehr Höhe zu erzielen. Sogar um die Lage des Motorrades in der Luft zu korrigieren ist die Kupplung wichtig (wenn man es kann).
Beim Fahren auf losem Untergrund ist es im Vergleich zum Onroad-Cruisen jedoch – insbesondere im Stehen – unerlässlich den Lenker beim Kuppeln und Bremsen weiterhin mit zwei bis drei Fingern festzuhalten. Mit den normal langen Hebeln kann man so die Kupplung aber nicht komplett trennen, da die äußeren Finger, die den Lenker halten, im Weg sind.

Handprotektoren

Handprotektoren sind immer gut. Als Wetterschutz, für gesunde Finger und als Schutz für die Hebel.

 

Diesmal habe ich mich für die etwas teureren Acerbis Multiplo E entschieden. Der Vorteil gegenüber den günstigeren Acerbis-Modellen ist der durchgängige Stahlbügel, der Hand und Hebel bei einem Sturz zuverlässig schützt und der runtergezogenen Außenseite des Bügels, der beim einem Sturz verhindert mit der Hand hängen zu bleiben.


Plastiksatz und Sitzbank

 

Natürlich hat er recht, der Griesgram999. Aber Honda-Rot mag ich einfach nicht. Daher wollte ich die CRF zuerst mattschwarz von @Schrm folieren lassen. Dann stellte ich fest, dass ein originaler weißer Plastiksatz inkl. kompletter Sitzbank in Schwarz aus Thailand weniger kostet, als ein Sitzbezug und die 3D-Folie. Von der Arbeitszeit ganz zu schweigen.
Nun ist die Enduro also das Gegenteil von Schwarz. Mir gefällt’s ganz gut.
Schön wären jetzt noch schwarze Felgen und ein schwarzer Rahmen. Mal schauen…

Die Montage der Griffe, Sitzbank und dem Plastiksatz ist selbst mit „Boardwekzeug“ schnell erledigt. Für die Handschalen muss lediglich ein Stück Plastik vom Gasgriff abgeschnitten werden.