Beim ersten Dickschifftraining der Transalp-Freunde vor acht Jahren hatte ich meine allerersten Runden auf einer Endurostrecke gedreht und unter Anleitung von meinem Lieblings-Instruktor Ole die ersten Gehversuche abseits der Straße auf der Africa Twin unternommen.

Nun hat es endlich mal wieder geklappt dabei zu sein, wenn auch nicht mit einem Dickschiff wie damals. Dafür konnte ich diesmal selbst den ein oder anderen (Fahr-)Tipp an den Mann und die Frau bringen.

Etwas schade, dass das Wetter nicht so richtig mit gespielt hat. Insbesondere die Anfänger hätten es auf trockener Strecke mit ihren Eisenschweinen deutlich leichter gehabt, aber Spaß gemacht hat es trotzdem ganz vorzüglich. Und es war auch ganz erstaunlich anzusehen, wie selbst in dem Matsch jemand, der morgens noch ängstlich und unsicher über die Piste wackelt, schon am Nachmittag die Tables und Sandpassagen mit links unter die Räder nimmt. Chapeau. 

Hier ein paar Impressionen vom Wochenende: