Category: Unterwegs

Buldern 2008 – 30 Jahre SR/XT 500

Schön war’s!!
Danke an die Veranstalter, wir haben nix zu meckern.
Ein paar Daten:
Wir sind komplett 770km gefahren.
Verbrauch der Huddel: 4,5l / 100km
Verbrauch der Fahrer: deutlich drüber
Angestrebte Reisegeschwindigkeit: 90km/h
Besucher: 550 Dauercamper und jeweils 3-4mal so viele Tagesbesucher
Pannen: Keine!

Prädikat: TOP!!
Eine angemessene und sehr entspannte Geburtstagsparty!

VorbereitungVorbereitungFettAngekommenAngekommenLuftmatrazen sind tollProstMoinSchön hierWas'n StressHarreshausen!!??Bert's FavoritErnie's HuddelSchickJip!Bert ZissouCoole Musik!Kurz vor daheim

Landrover Experience

Landrover Experience Malaysia 2008 Vorqualifikation Wüllfrath

Die Qualifikation bestand aus vier Special Tasks: Trial, Questionaire, GPS und Eco Racer.
– Und zwischendrin freie Geländefahrten mit dem Range Rover Sport, Defender, Freelander und dem Disovery

Der Eco Racer war quasi der Fitnesstest unter den gewerteten Stationen. Eine Kettcarfahrt im Trial-Gelände.
Beim GPS-Orientierungslauf war die Aufgabe per GPS ein kleines Kärtchen mit einem Symbol auf dem Gelände zu finden.
Der Trialparcour danach war nicht ohne. Die kleinen Golfbälle auf den Begrenzungsstangen vielen schon runter, wenn du sie schief angeguckt hast. Und das hagelte Strafpunkte, genauso wie das verfehlen des Zeitfensters oder den Rückwärtsgang benutzen zu müssen.
Zum Schluss gab es noch einen Theoretischen Teil mit Fragen aus den verschiedensten Bereichen.

Ich denke ich habe mich größtenteils ganz gut geschlagen und es hat eine menge Spass gemacht.
Hoffentlich reicht’s auch für die nächste Runde.

SR 500 Erste gemeinsame Tour

Es ist zwar Januar und der Kopf war noch etwas dick, aber mit der richtigen Kleidung macht es auch unter nicht optimalen Bedingungen spass mit der SR durch den ODW zu vibrieren. Und vor allem wenn man das nicht alleine macht!


kleine Reifen, großer Motor, tiefer Matsch und hohe Sprünge

Nach der bekannten Verzögerung durch Materialermüdung hatte die Crossbahn in Schaafheim nun endlich das Vergnügen Bert, mich und unsere zwei kleinen Chinesen in Empfang zu nehmen.

Meine Fresse, war das anstengend. Crossen ist wirklich motorSPORT!

Selbstverständlich lief dieser überaus spassige Nachmittag nicht ohne den ein anderen Sturz ab. Natürlich war uns auch klar, dass unsere billigen Dirtbikes diese Action wahrscheinlich nicht überleben. Allerdings lief Bert’s Totalschaden etwas unspektakulärer ab als erwartet. Eine harmlose Kurve, ein komisches Geräusch und die Kette hatte ein bisher nicht indentifiziertes Teil der Zündanlage abgehauen. > Ende Gelände.
Die Kette war auch mein Problemkind. Allerdings hat sie bei mir nach dem x-ten runterspringen „nur“ ein kleines Guckloch ins Gehäuse hin zur Steuerkette gehauen. – Bert’s Glück. So konnte ich ihn noch über die steilen Buckel Tables zum „Fahrerlager“ abschleppen.

50er Tour

Zwei Touren mit zwei und vier Takten (Berts CY50 und meine Vespa50N):
Beide male hat es die Vespa im Gegensatz zu Berts CY problemlos überstanden.
Erst hatte die CYlon Probleme mit dem Licht (bei einer Nachtfahrt eher ungünstig) und dann, am nächsten Tag, ein böses Klackern im Zylinderkopf. Dennoch dürften wir insgesamt so um die 100 Kilometer gefahren sein.
Das Nageln war schnell behoben, hierfür mussten nur die Ventlile eingestellt werden. An der Elektrik hat der Bert noch zu knabbern….

kleine CY Rundfahrt

Hab heute einen freien Tag und mal eine kleine Rundfahrt mit langer Unterhose und der CY gemacht, dabei ist mir die Tachonadel beim Anschlag abgebrochen, müssen so ungefähr 130 km/h gewesen sein – wir wissen ja was das bedeutet, genau, der Tacho ist kaputt!

cy2.jpg