Category: Fuffies

Reanimation der zwei Takte

Bedingt durch Führerschein und SR musste die kleine Vespa dieses Jahr ein wenig länger in der Winterpause verweilen als üblich. Abgeschrieben ist das gute Stück deshalb aber auf keinen Fall.
Heute hat die Gute endlich ihr Versicherungskennzeichen für diese Saisson bekommen (juhu, es ist schwarz).
Gerade komme ich von der ersten Probefahrt. Fast neun Monate hat sie nun keine frische Luft mehr abbekommen, aber sie läuft auf anhieb super. Der kleine Tankunfall mit Diesel hat ihr auch nicht wirklich geschadet. Aber sie hat zwischendurch natürlich auch immer mal wieder ein bissl Pflege bekommen.
Das Knattern durch’s Dorf hat sofort wieder einen Heidenspass gemacht. Vor allem ist es super lustig, wenn man Monatelang nur auf einem „großen“ Motorrad gesessen hat. Da kommt einem der Roller auf einmal vor, wie ein Kinderspielzeig von Prinz Fritz.  – Ja, ich kahm mir sogar etwas albern vor, auf dem Ding einen Schutzhelm zu tragen.
Ich freu mich auf den nächsten längeren Ausflug.
[inspic=1200,,,0]

Diesel schmeckt der Vespa nicht

Die Vespa stand nun für einige Wochen unbeachtet in der Ecke, da sie bei der letzten Ausfahrt ziemlich gehustet und gequalmt hat, bis schließlich gar nichts mehr ging.
Wie sich nun herausstellte lag der Fehler im Griff zum falschen Kanister. Bei genauerer Betrachtung ist dieser Kanister nämlich mit Aufschrift „Diesel“ gekennzeichnet.
Eine Portion frischer, mit dem guten Zweitaktöl gemischter Sprit und die Vespa brummt wieder.

Ein Zweitakt-Otto-Motor:

Bildquelle: Wikipedia