Mit den „Ardeche-Enduro-Days“ plant Jochen Ehlers (Endurofuntours) eine Endurotour mit Wettbewerbscharakter für Anfänger und Fortgeschrittene.
Vom 30. September bis 3. Oktober geht es dabei mit GPS-Daten und Karten auf Offroadpfaden durch die Berge.

Im Mittelpunkt stehen verschlungen Waldwege, grobe und feine Schotterpisten und auch Wasserdurchfahrten. Je nach Motorrad und Fahrkönnen stehen leichte, mittelschwere und sehr anspruchsvolle Varianten aller Art auf dem Plan. Geschicklichkeit und Navigationssicherheit sind hierbei mehr gefragt als Höchstgeschwindigkeit, betont Jochen Ehlers.
Selbstverständlich gibt es dabei verschiedene Wertungsklassen vom Ein- und Mehrzylinder über mit- und ohne-Sozia, eine Senioren- und eine Damenklasse. Die Zielgruppe sind demnach auch eher die „normalen“ Enduro- und Genussfahrer. Reine Sportfahrer sind ausdrücklich nicht erwünscht.

Das Startgeld beträgt 285,-€. Enthalten sind darin die komplette Organisation, ein Menü am zweiten Fahrtag, ein T-Shirt und
eine Urkunde. Nicht inbegriffen sind die Kosten für das Hotel: Eine Übernachtung mit HP im Doppelzimmer kostet 53,– Euro pro Person und Tag, im Einzelzimmer 70,– Euro. Anmeldeschluss ist der 28.August.

Mehr Infos und Anmeldung auf http://www.endurofuntours.com/ardeche-enduro-days/index.php