Wenn Nolan und Vanucci kurz nach Silvester zur Markenparty nach Almeria laden, ist ein erstklassiger Saisonstart sicher. Mit einem ganzen Rudel netter Motorradjournalisten, Blogger und Forenbetreiber lassen sich die Abende an der Theke wunderbar aushalten und nicht zuletzt dank Bikepromotion bleiben unter der andalusischen Sonne keine Fahrerwünsche offen. – Außer vielleicht, dass der Event gerne doppelt so lange gehen dürfte.

Vor Ort gab es wieder eine ganze Palette cooler Klamotten zum Ausprobieren und selbstverständlich stand auch eine nicht minder beeindruckende Palette an Moppeds für uns bereit. Ein Strandspaziergang mit dem ART XVI und dem X-Lite X-802R wäre ja auch irgendwie ein recht unsinniger Test.


Von dem reichhaltigen Kraftrad-Buffet wählte ich daher zuerst eine BMW S1000RR auf Metzeler Sportec M7 RR im Circuito de Almeria, garniert mit einen gut bekömmlichen Instruktor.
Dresscode des Tages: Vanucci ART XVI, X-Lite X-802.

Mittlerweile kenne ich die Strecke und das Motorrad, also hielt sich die Nervosität diesmal einigermaßen in Grenzen. Ein Rennfahrer werde ich in diesem Leben allerdings ganz sicher nicht mehr. Trotzdem genieße ich jede der Gelegenheiten mit einem Instruktor ein paar Runden über den Kurs zu fegen. Immer wieder erhellend.
Für den Kollegen Pistonpin waren die Pausen augenscheinlich noch erhellender, als das Fahren. Nach einer Trockenübung mit Instruktor Armin über „die richtige Sitzposition in Kurven“ war er fortan nicht mehr hinter mir aus den Augen verschwunden, sondern verließ wie der geölte Blitz mein Blickfeld in die entgegengesetzte Richtung.
Meine Lernkurve viel ein wenig bescheidender aus, aber es war ein wahrlich großartiger Rennstreckentag.

 

Nach dem schnellen Ritt auf der aggressiven Doppel-R Schnitte, wechselte ich auf die hochbeinige F800 GS zur gediegenen Landstraßenerkundung des andalusischen Hinterlandes. Dafür wurde ich in den neuen Vanucci Okovango 2 gepackt und bekam den X-1003 auf mein Haupt. Um es kurz zu machen: Super! Mopped super, Helm super, Klamotten super, Strecke super. Alles super.

 

Nebenbei habe ich dank Motorex noch ein Instrument entdeckt, welches ich mir nun für den Proberaum wünsche: Das Alphorn. Bei der von Motorex ausgerichteten Schweizer-Mopeten-Pause-Lounge lagen zwei der Swissmade Didgeridoos herum und ich komponierte spontan mein erstes Bläser-Stück.
Ich glaube mir steht eine großartige Karriere als Alphorn-Virtuose bevor. 

 

Auf den letzten Programmpunkt freute ich mich besonders: Die Kaffeezeit. Als Kaffeemaschine diente mir eine BMW R Nine T: Espresso-Sitzbank, Boxermahlwerk und kaum Schnickschnack. Ein solides Gerät. Um damit adäquat über die Strandpromenade zu stolzieren genügten nicht weniger als die brandneue Vanucci Nubuk Lederausstattung und der ebenfalls backfrische Nolan N21 Jethelm.

 

Ein würdiger Abschluss des Events. – Wäre da nicht noch die furiose Abschlussparty im Minihollywood gewesen, die der ganzen Veranstaltung die Krone aufsetzte. Mit wilden Schießereien (ohne Indianer, dafür mit lebenden Toten), viel Stroh, wagemutige Stürze und Jimmy Cornett im Saloon ging der Presse-Event zu Ende.

 

Danke an Nolan und Louis für die Einladung!
Einige der Produkte wurden mir zum Testen überlassen. Diese werde ich in den kommenden Wochen nach und nach hier vorstellen.

Und wer jetzt Lust bekommen hat, auch mal dort in Spanien seine Runden zu drehen, der sollte mal einen Blick auf die Angebote des BMW-Motorrad Test-Camp Almeria 2015 werfen.

Links zum Thema: CBR1000RR.de, Z1000-Forum.de, (t.b.c.)
Sponsoren und Partner des #almeriapressevent: X-Lite / Nolan, Vanucci / Louis, Bikepromotion, Metzeler, Motorex, GoPro, Touratech,
Fotos: Björn Gramm, Ernie Trölf, Friedrich Weisse, Jan Starek, Joerg Künstle, Johannes Richardt,