Die neue Motorradsaison kann man nicht früh genug angasen, finde ich. X-Lite und Vanucci waren erfreulicherweise der gleichen Meinung und ermöglichten mir das große Vergnügen direkt nach auskurieren des Silvesterkaters kräftig am Hahn zu drehen. Und zwar im schönen Andalusien. Dort gibt es neben dem anspruchsvollen Circuito de Almeria, traumhaften Landstraßen und fabelhaften Schotterpisten nämlich auch viel mehr von diesem Sonnenschein, von dem alle Reden.

Xlite X-702 GT / X-802R Carbon

Xlite X-702 GT / X-802R Carbon

Neben X-Lite und Vanucci, die einige ihrer neuen Produkte vorstellten, waren noch Metzeler, Garmin, Motorex, Touratech und Bike Promotion mit von der Partie. Gemeinsam sorgten sie für die Gruppe von angereisten Motorradjournalisten und Bloggern für ideale Testbedingungen auf jedem Terrain.

Als erstes stand eine Ausfahrt über die andalusischen Landstraßen auf dem Programm. Das entsprechende Equipment dazu bestand aus dem X-Lite X-702 GT und dem Vanucci Ventus IV samt den bequemen Tour-Enduro Stiefel Vanucci VTB 9. Aus dem umfangreichen BMW-Fuhrpark, der uns zur Verfügung stand, viel meine Wahl für die kurvigen Sträßchen diesmal auf eine BMW F800 GT.

Motorradtour Andalusien

Motorradahren vom Feinsten

Für unsere Tour erwarteten uns allerbeste Motorrad-Bedingungen: wenig Verkehr, schönstes Wetter und tolle Kurven. Bei molligen 23°C flogen wir geschmeidig dahin und ich musste Vanucci Ventus IV Xlite X-702 GTschnell einsehen, dass dies nicht die ideale klimatische Voraussetzung zum Testen des Winterfutters des Ventus IV ist. Glücklicherweise lässt sich das um diese Jahreszeit in heimischen Gefilden hochgeschätzte Innenfutter (und bei Bedarf auch die Regenmembrane) schnell und unkompliziert heraus zippen. Wir kurvten den halben Tag durch das andalusische Motorradparadies, aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wo genau. Ich genoss einfach die Landschaft und die Stille unter dem X-Lite 702-GT und lies mich entspannt hinter dem Tourguide herziehen. Der Helm arbeitet perfekt, der Ventus IV sitzt wie angegossen und sogar die BMW schlägt sich wider erwarten ziemlich gut.

Zum Mittach wird uns köstlich frische Pizza direkt am Cicuito de Almeria serviert. Schon mal Rennluft schnuppern, für morgen. Bevor der Circuito unter die Metzeler-Schlappen genommen wird, geht es für mich aber erst noch querfeldein ins andalusische Gelände. Also runter von der F800 GT, rauf auf die mit allerlei Tourtatech-Gadgets ausgestattete F800 GS.

X-Lite X-551

X-Lite X-551

Meinen Kopf ziert für die Fahrt in die Wildnis der X-Lite X551. Das kleine Enduro-Schild macht sich später im Gelände richtig gut und fällt bei etwas schneller Gangart auf der Straße nicht auf. Super.
Zunächst geht es ein schmales, Schlagloch-verziertes Sträßchen den Berg hinauf und Obwohl wir bereits auf 1.400m das Gipfelchen erreicht haben, blicken wir auf die Wolken herab. Herrlich.

xlite-vanucci
Über Schotterpisten und leichtes Gelände geht es von da aus wieder Richtung Tal. Eine ebenso spaßige wie staubige Angelegenheit.
Als Schuhwerk bewähren sich die bequemen Touren-Endurostiefel bei der Ausfahrt wunderbar. Stabil, hoch und trotzdem noch angenehm darin zu laufen. Ideal für Offroadtouren, bei denen die normalen Stiefel zu soft und die Cross-Panzer wiederum zu steif sind.

xlite-vanucci
Leider ist der kleine Offroad-Ausflug und somit der erste extrem feine Motorradtag des Jahres viel zu schnell vorüber. Aber am nächsten Morgen wartet ja der Circuito auf uns….

Fotos: Racepixx, X-Lite, Vanucci, Touratech, Troelf
Mehr zum Thema: Ras-Mussen, Bike un Business, Bikerszene, CBR1000RR.de,